St. Johann im Pongau

Stadt St. Johann steigt ein

09.06.2019

Als Klimabündnis-Partner setzt das Gymnasium St. Johann/Pg. derzeit Schritte für einen Schulalltag ohne Plastik und die Stadtgemeinde unterstützt die Bildungseinrichtung finanziell dabei. Den Protesten von UmweltaktivistInnen und der Fridays for Future-Bewegung müssen auch Taten folgen und darum startet man diese bundesweit bislang herausragende Unternehmung. Dem Kunststoff den Kampf ansagen, das ist angesichts der finanziellen Interessen bestimmter Branchen gar nicht einfach. Am Eistee aus der Plastikflasche, die 450 Jahre Zeit braucht, um zu verrotten, verdienen Hersteller, die Erdölindustrie und der Gastronom. Dass es aber nicht immer Plastik sein muss, zeigte eine Aktion im Mai 2019. Nachdem der Getränkeautomat im Foyer des Gymnasiums deaktiviert wurde, sank der Plastikabfall um 90%.
Inspiriert von dieser Statistik, wurden, in Zusammenarbeit mit der österreichischen Firma Biodora und dem Elternverein, den SchülerInnen verschließbare doppelwandige Thermosflaschen zum vergünstigten Verkauf angeboten. Die Gefäße passen genau unter die Saftspender und machen Plastikflaschen und Wegwerfbecher überflüssig. In Zukunft könnten zudem stabile Jausenboxen aus Stärke die Erdöl-Plastiksackerl ersetzen. „Weniger Plastik ist Meer!“, so lautet der Slogan, den SchülerInnen zu diesem Thema entworfen haben. Mehr...